Publikationen Projekte Lehre Varia Vita Kontakt

Dr. Joachim Fischer
 
 
             













Gegenwartsphänomene im Blick der Philosophischen Anthropologie

Seminar
Institut für Philosophie, Universität Bamberg
SoSe 2009

Dozent: Dr. Joachim  Fischer

2 SWS, Montag 18:15-19:45, H/201  Beginn der  Veranstaltung am 27.4.

Die Idee ist eine Art Theorienvergleich an Phänomen: Es soll mit der „Philosophischen Anthropologie“ als einem Paradigma operiert werden, das sich charakteristisch von alternativen Deutungen der menschlichen Lebenswelt  unterscheidet und mit ihnen konkurriert: von der Evolutionsbiologie, vom kulturalistischen Ansatz (Sozialkonstruktivismus, Dekonstruktivismus), von der Theologie. Ziel ist, zu testen, inwieweit sich verschiedenste gegenwartsrelevante Phänomene (z.B. Anfang und Ende des menschlichen Lebens, Geschlechterverhältnisse, künstliche Reproduktion von Intelligenz und Sprache, Medien und virtuelle Welt, Architekturstile, Gewalt, Menschenrechte, Weltraumfahrt) von der Philosophischen Anthropologie her erschließen und ordnen lassen. Der Schwerpunkt der Lehrveranstaltung liegt nicht in moralischer Erörterung, sondern in distanzierter Phänomendurchdringung. Die Grundlagentexte (Plessner, Gehlen) und interessante neuere Ergänzungen des Ansatzes (Sloterdijk, Tomasello, Rizzolatti) werden zunächst gemeinsam gelesen, dann sollen die Seminarteilnehmer an ausgewählten Phänomenen mit den Theoremen arbeiten.

Literaturhinweise:

Fischer, Joachim: Philosophische Anthropologie [Artikel], in: Handbuch Anthropologie, hrsg. v. E. Bohlken/Ch. Thies, Tübingen 2009 [im Druck; wird in der LV zur Verfügung gestellt]

Plessner, Helmuth, Die Frage nach der Conditio humana, in: Ders., Conditio humana. Gesammelte Schriften, Bd. VIII, Frankfurt a.M. 2003, S. 159-172 [stw 1641]

Ein Reader wird für die LV zur Verfügung gestellt. 

Schlagwörter: Philosophische Anthropologie, Plessner, Gehlen, Evolutionsbiologie, Kulturalismus