Biographie

Joachim Fischer

Geb. 1951 in Hannover, Studium der Fächer Germanistik, Soziologie, Philosophie, Politikwissenschaft an den Universitäten Hannover, Gießen, Tübingen, Göttingen.

1978 Erstes Staatsexamen an der Universität Göttingen: "Die Funktion des Dritten in Robert Musils ‚Der Mann ohne Eigenschaften’"; 1980/81 Lehrer am Max-Planck-Gymnasium Göttingen; 1982-1984 Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Prägend wurden der Sozialphilosoph Klaus Hartmann (Tübingen) und der Soziologe Hans Paul Bahrdt (Göttingen). 1988-1995 Dozent für europapolitische Bildungsarbeit in Niedersachsen; 1997 Promotion am Institut für Soziologie, Sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität Göttingen: "Philosophische Anthropologie. Zur Bildungsgeschichte eines Denkansatzes". 1999 Mitgründer der Helmuth-Plessner-Gesellschaft in Göttingen, von 1999-2005 deren Generalsekretär. 1999-2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie, Lehrstuhl für Soziologische Theorie, Theoriegeschichte und Kultursoziologie in der Philosophischen Fakultät der TU Dresden.
WS 2008/09 u. SoSe 2009 Wiss. Mitarbeiter an der Universität Bamberg, Institut für Philosophie. Juni 2010. Habilitation an der Philosophischen Fakultät der TU Dresden (Habilitationsschrift: "Der Andere und der Dritte. Zur Grundlegung der Sozialtheorie"). WS 2009/10 Vertretung der Professur für Soziologische Theorie an der Universität Erlangen-Nürnberg; SoSe 2010 Visiting Fellow am DFG-Graduiertenkolleg 1288 "Freunde, Gönner und Getreue" an der Universität Freiburg. Seit 2010 Privatdozent an der TU Dresden. SoSe 2011 und WS 2011/12 Vertretung der Professur für Allgemeine Soziologie / Soziologische Theorie an der Universität Halle-Wittenberg. Im SoSe 2012 Vertretung der Professur für Vergleichende Kultursoziologie an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder. 2012/13 bis 2020 Gastprofessor im Masterstudium "Soziale und Politische Theorie", Universität Innsbruck. Gastprofessuren an der Universität Basel 2013 und an der Universität Graz 2015. 2011-2017 Präsident der Helmuth Plessner Gesellschaft. Seit SoSe 2012 Honorarprofessor für Soziologie an der TU Dresden (Prof. Dr. phil. habil. Joachim Fischer). 2016-2020 Leiter des DFG-Projektes: "Nicolai Hartmann - Die Cirkel-Protokolle" (zus. m. Gerald Hartung).

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Allgemeine Soziologie, Soziologische Theorie, Theoriengeschichte, Theorienvergleich, Sozialtheorie und Wissenschaftstheorie, Gesellschaftstheorie und Gegenwartsdiagnostik, Kultursoziologie, Architektur-, Raum- und Stadtsoziologie; Philosophische Anthropologie; Max Scheler, Helmuth Plessner, Nicolai Hartmann, Arnold Gehlen.